Titel.png
Kopfbild.png

Ihr wollt eure Waffe oder Teile eurer Ausrüstung tarnen? Und das ganze soll in Pencott Greenzone sein?

Kein Problem. Hier werde ich euch zeigen wie ihr das sehr schnell und einfach selbst machen könnt.

Was benötigt ihr dazu?

  1. Farben

  2. Klebeband

  3. Pinsel

  4. Reinigungsmittel

  5. Klarlack (seidenmatt)

  6. Eine Unterlage (Pappe)

  7. Teppichmesser

Natürlich kann man auch andere Farben von anderen Anbietern nutzen.

Solange die RAL-Töne stimmen sollte das Ergebnis passen.

Des weiteren ist zu beachten das nicht jedes Reinigungmittel geeignet ist.

 

Achtung!!!

Aceton zb löst manche Kunststoffe an b.z.w. auf!

Also immer erst an einer kleinen Stelle vorsichtig testen.

Schritt 1

Schaut euch eure Waffe an und überlegt euch genau was alles lackiert werden soll und vor allem was nicht.

Ich empfehle das z.B. offene Visiere (Kimme und Korn) nicht lackiert werden sollten damit man diese beim anvisieren noch gut erkennen kann.

Bei Red-Dot-Visieren/Holos usw sollte man daran denken die Skalen, um das Visier einzustellen, noch lesen können sollte.

korn.png

Skala Holovisier

Pistolenkorn

Achtung!!!

Waffen mit mehr als 0,5 Joule müssen in Deutschland ein "F" haben. Dieses "F" muss auch nach dem lackieren erkennbar sein! Sollte das nicht der Fall sein wird eure Waffe zu einer illegalen Waffe!

Denkt also daran auch das abzukleben...

holo.png

Schritt 2

Jetzt solltet ihr eure Waffe mit dem Reiniger von Fett und Schmutz befreien. Das ist wichtig da dadurch das Klebeband besser haftet.

Schritt 3

Nun wird alles abgeklebt was nicht lackiert werden soll. Hierbei ist es sehr wichtig gewissenhaft zu arbeiten. Das Klebeband sollte möglichst sauber anliegen und keine Falten haben.

Denkt dabei auch daran den Magazinschacht abzukleben. Wenn Lack in den Schacht kommt kann es passieren das eure Magazine nicht mehr aus der Waffe fallen oder ganz fest stecken. Auch Sicherungshebel und Feuermoduswahlschalter solltet ihr dabei beachten. Nehmt das Teppichmesser um das Klebeband sauber zurecht zu schneiden wenn nötig.

Wer mag kann seine Waffe nun gerne nochmal mit Schleifpapier leicht anrauhen um sicher zu gehen das der Lack später besser hält.

Schritt 4

Wenn ihr alles sauber abgeklebt habt solltet ihr die Waffe nochmals fettfrei machen. Denn beim abkleben habt ihr sie wieder angefasst und mit den Fingern Fett auf die Oberflächen gebracht.

Schritt 5

Nun wird es langsam Ernst... :-)

Nehmt ein Stück Pappe auf das eure Waffe gut drauf passt und packt die Farben aus.

Hier empfiehlt es sich unter die Pappe noch etwas Folie auszulegen. Denn wenn der Boden um Wohnzimmer mit lackiert wird hängt der Haussegen erstmal schief. Da spreche ich aus Erfahrung...

Als erstes lackieren wir große Flächen der Waffe in Grün und dann die noch freien Stellen in Braun. Hierzu würde ich empfehlen einen Pinsel zur Hand zu nehmen. Das geht zwar auch mit den Schwämmchen auf den Farbstiften... dauert aber ewig und muss mehrmals lackiert werden damit es ganz deckt.

Wenn Braun und Grün trocken sind sollte man ein paar große Flächen in dem "Sandton" darauf tupfen.

Hier mal zwei Beispiele wie das dann aussehen sollte:

IMG_20210423_175512_edited.jpg
IMG_20210423_175504_edited.jpg

Nun das ganze 1-2 Stunden trocknen lassen.

Schritt 6

Als nächtes müssen wir dir Übergänge herstellen. Ihr nehmt als den braunen Stift und drückt etwas Farbe in den Schwamm. Nun ist es wichtig das nicht zu viel Farbe im Schwamm ist. Dazu tupft ihr so oft auf die Pappe bis nur noch einige unregelmässige Punkte erzeugt werden. 

Jetzt tupft ihr das Braun in die grünen und sandfarbenen Bereiche. Achtet darauf die Ränder zwischen Braun und der Nachbarfarbe so zu tupfen das man keine klaren Kanten mehr sieht und diese Kanten zu weichen Übergängen werden.

Das selbe macht ihr dann mit Grün und dem Sandton.

Nun wieder alles 1-2 Stunden Trockenen lassen.

IMG_20210322_190256.jpg

Schritt 7

Wenn ihr Schritt 6 richtig gemacht habt sieht eure Waffe nun fast schon fertig aus. Man sieht kaum Bereiche die mit nur einer Farbe lackiert sind.

Für den Feinschliff nehmt ihr nun noch das heller Gelb und das Weiss und tupft je nach Bedarf und Geschmack hier und da mal etwas rum. Spätestens jetzt solltet ihr den typischen "Pencott-Effekt" erkennen können.

IMG_20210322_192526.jpg

Schritt 8

Nachdem die Tarnfarbe aufgebracht ist solltet ihr sie mindestens 24, eher 48 Stunden trockenen lassen.

Dannach kann dann der Klarlack drauf. Auch der sollte 48 Stunden trocknen. Dannach kann man ruhig nochmal eine zweite Schicht drauf sprühen um dem ganzen etwas mehr "Halt" zu geben.

Wenn die zweite Schicht Klarlack trocken ist könnt ihr das Klebeband endlich wieder entfernen. Passt dabei nur auf das ihr die Farbe nicht mit abzieht. Evtl. ist es notwendig die Ränder des Klebebands nochmal mit dem Teppichmesser nach zu fahren. Wenn man dann erst das Kelbeband abzieht läuft man keine Gefahr den Lack gleich wieder runter zu ziehen.

Ich hoffe ich konnte euch mit dieser Beschreibung etwas helfen und euch animieren selbt mal Hand an zu legen. Wenn ihr Fragen oder Anregungen habt bin ich gerne für euch da.

In diesem Sinne

Euer

TDL SKull

Und nun gibts nochmal was fürs Auge. Hier mal die Ergebnisse meiner Arbeit...

IMG_20210423_213248-01.jpeg
IMG_20210423_213313_edit_244161939620034-01.jpeg
IMG_20210424_185428.jpg
IMG_20210322_201255.jpg
IMG_20210322_201305.jpg
IMG_20210322_201314.jpg
IMG_20210324_060939.jpg